Polizei stellt „Satanskracher“ sicher

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen - So ein "Satansbraten": Die Beamten der Schleierfahndung stellten bei einem 19-jährigen Österreicher insgesamt 16 sogenannte "Satanskracher" sicher, die in Deutschland verboten sind.

Am frühen Abend des 11. Januar 2011 kontrollierten die Schleierfahnder in Burghausen einen 19-jährigen Österreicher. In der Ablage der Fahrertüre sahen die Beamten einige Böller liegen.

Die von Silvester übrig gebliebenen 16 „Satanskracher“ waren aus österreichischer Herstellung, hatten das für Deutschland nötige Zulassungszeichen nicht und durften daher auch nicht aus Österreich eingeführt werden.

Die Schleierfahnder stellten die Pyros sicher und leiteten gegen den in Hochburg wohnhaften Mann ein Verfahren wegen eines Vergehens nach dem Sprengstoffgesetz ein.

Pressemitteilung der Polizeistation Fahndung Burghausen

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser