Sattelzug kracht gegen Leitplanke

+

Rosenheim - Ein Lkw ist am Dienstag von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Leitplanke der A93 gerutscht. Bei dem Unfall wurde der Tank beschädigt und Diesel lief aus.

Der 21-jährige Fahrer eines niederbayerischen Sattelzuges kam gestern Nachmittag am Inntaldreieck auf der Überleitung von der A93 (Kufstein-Rosenheim) auf die A8 (München-Salzburg) nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Leitplanke. Der unbeladene Sattelzug wurde durch die Wucht des Aufpralles auf die Leitplanke gehoben und kam erst nach etwa 50 Meter zum Stillstand. Die Schutzplanke wurde dadurch auf der gesamten Länge niedergedrückt.

Bei dem Unfall wurde der Tank der Zugmaschine beschädigt. Das auslaufende Diesel versickerte teilweise im Erdreich, das von der Autobahnmeisterei ausgebaggert werden mußte. Zur Bergung des Lkws wurde die Überleitung für rund eine Stunde komplett gesperrt. Verkehrsbehinderungen entstanden dadurch nicht. Die Feuerwehr aus Raubling war zur Unterstützung vor Ort. Verletzt wurde niemand. Der Gesamtschaden dürfte ungefähr 30.000 Euro betragen.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser