Sattelzug nach rechts in Maisfeld gekippt

+

MÜ29/Obertaufkirchen - Aus Unachtsamkeit war am Dienstag der Fahrer eines Sattelzug von der MÜ29 abgekommen und seitlich in ein Maisfeld gekippt. Der Fahrer erlitt Prellungen. 

Ein 36-jähriger Mann aus Brasilien war am 9.8.11 gegen 11 Uhr mit einem Sattelzug auf der Kreisstraße MÜ 29 unterwegs. Er kam aus Unachtsamkeit von der Teerdecke ab und konnte den Sattelzug auf dem unbefestigten Seitenstreifen nicht mehr zurück auf die Fahrbahn lenken. Nach wenigen Metern kippte der Sattelzug in einem Maisfeld auf die rechte Fahrzeugseite um und blieb dort liegen. Der Fahrer konnte sich alleine aus dem Fahrzeug befreien – er erlitt Prellungen und wurde mit dem BRK ins Krankenhaus gebracht.

Lesen Sie dazu auch:

Die Ladung des Sattelzuges war laut Auskunft der Feuerwehr Obertaufkirchen unbedenkliches Alu-Granulat. Bis zum Aufbau einer Umleitungsstrecke, veranlasst von der Straßenmeisterei Ampfing, während der Bergung des Lkws, sperrte die Feuerwehr die Kreisstraße. Der Schaden am Sattelzug samt Ladung beträgt ca. 130.000 Euro zudem wurden zwei Straßenpfosten und der Seitenstreifen beschädigt. (ca. 400 Euro Schaden).

Der Besitzer des Maisfeldes war vor Ort und machte keinen Schaden geltend.

Pressemeldung Polizei Mühldorf am Inn

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser