Sattelzug rast ungebremst in zwei Lkw

A8/Holzkirchen - Ein Raublinger Lkw-Fahrer wurde auf der A8 in einen Unfall verwickelt, als ein polnischer Lkw-Fahrer das Stauende und damit die vor ihm wartenden Lkw übersah.

Am Dienstag, 18. Oktober, gegen 13.10 Uhr, kam es zwischen den Anschlussstellen Holzkirchen und Hofoldinger Forst zu einem Auffahrunfall zwischen drei Sattelzügen.

Wegen Markierungsarbeiten war zwischen Holzkirchen und Hofolding der rechte Fahrstreifen abgesperrt. Durch diese Fahrbahnverengung kam es zu einem Rückstau. Während zwei Sattelzüge, ein 48-jähriger aus Raubling und ein 35-jähriger Pole, auf dem rechten Fahrstreifen bereits mehrere Sekunden zum Stillstand gekommen waren, fuhr ein 60jähriger Italiener mit seinem Sattelzug beinahe ungebremst auf das Heck des Polen auf und schob diesen auf den Sattelzug des Raublingers.

Der Italiener wurde in seinem Führerhaus zwischen Lenkrad und Sitz massiv eingeklemmt und musste von den Feuerwehren Holzkirchen und Otterfing, welche mit insgesamt neun Fahrzeugen und 29 Mann angerückt waren, aus seiner misslichen Lage befreit werden. Obwohl kaum offensichtliche Verletzungen erkennbar waren, wurde der Verletzte mit Verdacht auf innere Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik geflogen.

An der Unfallstelle waren neben den genannten Feuerwehren noch der Notarzt, der Rettungshubschrauber sowie drei Rettungswagen aus Holzkirchen, Dürnbach und Aschau. Entgegen den ersten Meldungen im Verkehrsfunk bestand zu keiner Zeit in irgendeiner Weise „Explosionsgefahr“. Es war auch keinerlei Gefahrgut geladen.

Die Bergung der verunfallten Lastwagen dauerte bis etwa 16.30 Uhr. Während dieser Zeit hatte sich ein Stau von sechs Kilometern Länge gebildet, welcher sich erst nach Räumung der Unfallstelle auflöste.

Der Sachschaden wird auf  etwa 85.000 Euro geschätzt.

In Folge dieses Unfalles kam es im Stau zu drei weiteren kleinen Unfällen.

Pressemitteilung Autobahnpolizeistation Holzkirchen

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser