Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schaf auf Erkundungstour

Hochstätt - Auf eine längere Erkundungstour begab sich am Mittwochnachmittag das Schaf „Bobbi“ aus Hochstätt.

Als das weibliche Tier in einen Anhänger verladen worden war und ein zweites Schaf hinzu kommen sollte, nutzte es die Gunst der Stunde und machte sich auf den Weg Richtung B 15. Hier traf es natürlich auf mehrere Verkehrsteilnehmer, die Mitteilung bei der Einsatzzentrale der Polizei machten. Im Anschluss daran unterstützte eine Streifenbesatzung der PI Rosenheim den Suchtrupp des Eigentümers beim Einfangen des Schafes. „Bobbi“ legte fast drei Kilometer neben und manchmal auch auf der B15 teilweise im Galopp zurück, immer flankiert vom absichernden Streifenwagen. Auf einem furchigen Acker konnte das inzwischen stark erschöpfte Jungtier von den Beamten eingeholt und festgehalten werden. Das pelzige Tier war völlig außer Puste und musste mehrere Minuten verschnaufen. Anschließend wurde es doch in den anfänglich so verschmähten Anhänger verladen.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare