Schaulustige und Polizei geraten aneinander

Rosenheim - Nachdem es kürzlich in der Münchener Straße Krawall gab, kam es nun vor dem Citydome zu einem "kräfteintensiven Einsatz" bei einem ansonsten eher alltäglichen polizeilichen Einschreiten.

In der Nacht zu Samstag gegen 3.25 Uhr traf eine Streife der Rosenheimer Polizei in der Kufsteiner Straße vor dem Citydome auf einen querstehenden Lkw. Dem Fahrer des Lkws gelang es nur mit polizeilicher „Lotsenhilfe“, sein Rangiervorhaben erfolgreich und ohne Blessuren zu beenden. Einem ungehaltenen 23-jährigen Rosenheimer, der aus dem Parkplatz des Citydome ausfahren wollte, dauerte dies offenbar zu lange und er ließ mehrmals ungeduldig den Motor seines BMW laut aufheulen. Als ihn die Polizeibeamten diesbezüglich zur Rede stellten, wurde bei dem Fahrer Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von über 1,5 Promille. Zudem gab der Mann an, am Abend einen Joint geraucht zu haben. Zur Durchführung der Blutentnahme wurde der BMW-Fahrer vorläufig festgenommen.

Inzwischen kam eine Vielzahl Schaulustiger aus dem Citydome und umringte die Beamten. Einige der Schaulustigen solidarisierten sich mit dem BMW-Fahrer und behinderten aggressiv die polizeiliche Arbeit der Beamten. Ausgesprochene Platzverweise wurden zunächst ignoriert und ein 19-jähriger iranischer Staatsangehöriger weigerte sich, seine Personalien anzugeben. Er musste mit unmittelbarem Zwang festgehalten werden und wird wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte angezeigt.

Zur Verstärkung wurden weitere Polizeistreifen und Diensthunde angefordert. Erst daraufhin beruhigte sich die Situation. Den 23-jährigen BMW-Fahrer erwartet eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Pressemeldung PI Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser