Schutzengel am Bahnübergang

+

Schechen - Ein Schechener hatte viel Glück, als er am Bahnübergang einen Zug übersah. Beim Zusammenstoß mit der Regionalbahn wurde niemand verletzt.

Lesen Sie hier den

Bericht mit Fotos

Am Sonntag, 09. Dezember, gegen 10.15 Uhr, wollte ein 29-jähriger Schechener mit seinem neuwertigen Audi einen unbeschränkten Bahnübergang in Oberwöhrn (Gemeinde Schechen) passieren. Dabei übersah er wohl laut derzeitigen Ermittlungsstand der Polizei das rote Signal am Bahnübergang und fuhr mit der Front seines Autos in die Seite eines Personenzuges, der von Rosenheim nach Wasserburg unterwegs war.

Fahrer und Beifahrer des Audis, wie auch die sechs im Zug anwesenden Personen wurden bei dem Zusammenstoß nicht verletzt. Am Auto entstand Totalschaden. Das Gleis musste mehrere Stunden gesperrt werden. Die Zuginsassen wurden durch die Feuerwehren aus Rott und Hochstätt geborgen werden und setzten ihre Fahrt mit einem Taxi fort.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser