Hochstätterin kommt mit dem Schrecken davon

Unbekannte werfen schweren Begrenzungspfahl auf fahrendes Auto

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Schechen / Hochstätt - In der Nacht von Sonntag auf Montag, gegen Mitternacht, befuhr eine 55-Jährige aus Hochstätt mit ihrem Pkw Ford die Kreisstraße RO53.

In der Nacht von Sonntag auf Montag, gegen Mitternacht, befuhr eine 55-Jährige aus Hochstätt mit ihrem Pkw Ford die Kreisstraße RO53 zwischen Schechen und Hochstätt. Dabei wurde sie auf mehrere Männer aufmerksam, welche die Fahrbahnbegrenzungsposten herausrissen

Sie verringerte die Geschwindigkeit und konnte noch im letzten Moment beobachten, wie zwei Unbekannte einen Begrenzungspfosten samt Sockel vor das fahrende Fahrzeug warfen. Sie konnte nicht mehr ausweichen und kollidierte mit dem mehreren Kilo schweren Pfosten

Nur durch viel Glück entstand hierbei nur Sachschaden am Pkw. Die Dame wurde nicht verletzt und konnte durch einen vorbeifahrenden Autofahrer aufgenommen und nach Hause gebracht werden. 

Es wird gebeten, dass sich dieser Fahrer, sowie weitere Zeugen, die tatrelevante Hinweise geben können, bei der Polizeiinspektion Rosenheim unter der Telefonnummer 08031/200-2200 melden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser