"Zittrige" Hand wird Lkw-Fahrer zum Verhängnis

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Schechen - Unerfreulich endete für einen tschechischen Lkw-Fahrer eine Polizeikontrolle. Als dieser den Führerschein mit zittriger Hand herausrückte, wurden die Beamten stutzig:

Ein tschechischer Lkw-Fahrer wurde in der Nacht von Sonntag auf Montag, gegen 1.45 Uhr, auf der B15 bei Schechen einer allgemeinen Polizeikontrolle unterzogen. Hierbei gab er erst nach mehrmaligem Auffordern mit zittriger Hand seinen Führerschein heraus. Der Grund dafür wurde schnell bekannt, als durch die kontrollierende Beamtin, die im digitalen Kontrollgerät gesteckte Fahrerkarte herausnahm, welche nicht auf den Fahrer ausgegeben war.

Durch die Verwendung zweier Fahrerkarten, kann der Fahrer somit länger fahren und muss die vorgeschriebene Ruhezeit nicht einhalten. Um das Verfahren gegen den Fahrer zu sichern, musste dieser 1000 Euro bezahlen. Die ausgeliehene Karte wird der eigentliche Besitzer zunächst so schnell nicht wieder sehen.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser