+++ Eilmeldung +++

Ehemalige "GEZ"-Gebühr

"GEZ"-Urteil gefallen: Rundfunkbeitrag in den wesentlichen Punkten verfassungsgemäß

"GEZ"-Urteil gefallen: Rundfunkbeitrag in den wesentlichen Punkten verfassungsgemäß

In Schechen

Rollerfahrer (25) ohne Versicherung und mit 1,6 Promille unterwegs

Schechen - Um kurz nach 20 Uhr fiel einer Streifenbesatzung im Gemeindebereich Schechen ein Rollerfahrer auf und wurde angehalten.

Den Polizeibeamten fiel sofort das "grüne" Versicherungskennzeichen auf, welches nur im Zeitraum vom 1. März 2016 bis zum 28. Februar 2017 gültig war. Seit dem 1. März 2018 wäre das gültige Kennzeichen in der Farbe "Blau".

Als die Streife dem Rollerfahrer mitteilte, dass er Beschuldigter in einem Strafverfahren nach dem Pflichtversicherungsgesetz sei, konnte erheblicher Atemalkoholgeruch wahrgenommen werden. Daraufhin wurde ein Atemalkoholtest mit einem Wert von über 1,6 Promille durchgeführt.

Auch bei dem 25-Jährigen war eine Blutentnahme unausweichlich um die genaue Blutalkoholkonzentration zu bestimmen. Neben dem Verstoß nach dem Pflichtversicherungsgesetz wurde gegen den Fahrer auch eine Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser