Schlägerei im Rosenheimer Bahnhof

Rosenheim – Bisher unbekannte Täter haben am Sonntagnachmittag einen Jugendlichen im Bahnhof angegriffen und verletzt. Die Bundespolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Nach ersten Erkenntnissen der Rosenheimer Ermittler haben drei Jugendliche gegen 13:20 Uhr den 14-Jährigen und seinen Begleiter im Bahnhof vor der McDonald’s-Gaststätte angesprochen. Kurz darauf griff einer der drei Jugendlichen den Jungen an und würgte ihn. Ein weiterer Täter schlug dem Schüler mit der Faust ins Gesicht und brach ihm die Nase. Danach flüchteten die drei in unbekannte Richtung. Warum es zu der Auseinandersetzung kam, konnten der verletzte Teenager und sein Freund sich nicht erklären.

Der mutmaßliche Schläger ist ca. 16 Jahre alt und 1,80 Meter groß. Zum Tatzeitpunkt trug er eine grüne Baseballkappe sowie eine dunkle Jacke. Der zweite, 1,65 bis 1,70 Meter große Tatbeteiligte ist ebenfalls ca. 16 Jahre alt. Beide sprachen ortsüblichen Dialekt. Zu dem Begleiter der beiden Täter konnten die Geschädigten keine Angaben machen. Hinweise zur Aufklärung der Straftat nimmt die Bundespolizeiinspektion Rosenheim unter der Rufnummer 08031 8026-2102 entgegen.

Pressebericht Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser