Schlägerei unter Betrunkenen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf am Inn - Zu einer Schlägerei mit vier Personen wurde die Polizei in der Sonntagnacht gerufen. Angeblich soll ein Vater auf seinen 17-jährigen Sohn eingeschlagen haben.

Am Sonntag, 7. August, gegen 1.45 Uhr, wurden die Beamten der PI Mühldorf über die Einsatzzentrale in Rosenheim verständigt, dass in Mühldorf, in der Donaustraße, ein Mann auf seinen Sohn einschlägt.

Beim Eintreffen der Beamten stellten diese fest, dass vier Personen immer noch miteinander rauften. Die Streithansel wurden nun voneinander getrennt und die Beamten versuchten, von den stark angetrunkenen Beteiligten etwas Licht ins Dunkel zu bringen, was bis zum Schluss nicht ganz gelang, da jeder den Tatablauf immer wieder etwas anders erzählte. Letztendlich muss davon ausgegangen werden, dass sich die drei erwachsenen Beteiligten, ein 48-Jähriger aus Kaufbeuren, ein 39-Jähriger aus München, ein 47- Jähriger aus Mühldorf, gegenseitig in die Haare gekommen sind. Die Rolle des 17-jährigen Sohnes ist noch unklar.

Der 47-jährige Mühldorfer wollte, nachdem die Rauferei beendet war, mit seinem Pkw wegfahren. Dies konnte von den Beamten verhindert werden, der Pkw-Schlüssel wurde sichergestellt. Nachdem der 47-Jährige nicht beruhigt werden konnte, immer aggressiver wurde und immer wieder den Streit mit den anderen suchte, wurde er zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen und bei der PI Mühldorf zur Ausnüchterung in einer Zelle arrestiert.

Bis auf den 17-Jährigen erwartet jetzt jeden Beteiligten eine Anzeige wegen vorsätzlicher Körperverletzung.

Pressemitteilung PI Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser