Am Max-Josefs-Platz und Mittertor verprügelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Zweimal in den vergangenen Nächten kam es rund um den Max-Josefs-Platz zu Angriffen von jungen Männern. In einem Fall gingen die Täter besonders brutal vor.

 

In der Nacht vom Montag auf Dienstag, 03.09.2013, wurde gegen 00:43 Uhr in der Rosenheimer Fußgängerzone vor dem Mittertor ein 26-jähriger Mann aus Emmering von drei männlichen Personen angegriffen. Dabei wurde das Opfer mehrmals mit Schlägen traktiert und erlitt dabei leichte Verletzungen.

Während sich der Emmeringer zum Ludwigsplatz rettete, flüchteten die drei Täter unerkannt in Richtung Max-Josefs-Platz. Einer der Tatverdächtigen konnte von einem Zeugen wie folgt beschrieben werden: Männlich, etwa 20 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlank, trug einen grauen Pullover und eine Jeanshose. Er hatte keine Brille und keine Kopfbedeckung.

Prügelopfer lag schon am Boden

Bereits am Sonntag kam es gegen 00:30 Uhr am Max-Josefs-Platz auf Höhe der Gaststätte Stockhammer in Rosenheim zu einer heftigen Auseinandersetzung. Zwei etwa 20 Jahre alte Männer haben völlig unvermittelt auf einen 27-jährigen Rosenheimer eingeschlagen, als sich dieser mit seiner Freundin auf dem Nachhauseweg befand. Daraufhin kam ihm sein 45-jähriger Onkel, der sich wenige Meter hinter ihm befand, zu Hilfe. Die beiden Männer gingen daraufhin auf den 45-Jährigen los und attackierten ihn sogar noch, als dieser bereits am Boden lag. Er erlitt dadurch erheblichen Verletzungen.

Zeugen werden gebeten sich in beiden Fällen bei der Polizei Rosenheim zu melden, unter der Telefonnummer: 08031/2000.

Quelle: Pressemitteilungen Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser