Schlechte Sicht führt zu Unfall

Mühldorf - Als ein Autofahrer auf der Autobahn den Scheibenwischer einschalten wollte, passte er einen Moment nicht auf. Dies führte zum Unfall:

Am Mittwoch, um 19.05 Uhr, fuhr ein 34-jähriger Fahrer mit seinem VW-Golf auf der A 94 von Mühldorf in Richtung München. Hinter ihm fuhr ein 32-jähriger Opel-Fahrer. Dieser wollte den vorausfahrenden VW-Golf überholen, hatte aber wegen des Spritzwassers plötzlich schlechte Sicht. Während er die Scheibenwischeranlage in Betrieb setzte, berührte er mit der rechten Fahrzeugseite den Pkw, den er überholen wollte, an der linken Seite.

Beide Fahrzeuge kamen ins Schleudern und stießen mehrfach gegen die Leitplanken. Ein Fahrzeug kam auf der linken Fahrspur zum Liegen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Mößling und Töging sowie die Straßenmeisterei Neuötting waren zur Sicherung der Unfallstelle vor Ort. Der linke Fahrstreifen der A94 war für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung des Fahrzeugs gesperrt.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser