"Schnäppchen" kam 22-Jährigen teuer zu stehen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Brannenburg/A 93 - Die Bundespolizei hat auf der Autobahn zwischen Kufstein und Rosenheim ein Fahrzeug im Wert von rund 60.000 Euro sichergestellt. Der Fahrer wurde verhaftet.

Nach ersten Erkenntnissen war das Auto mit italienischem Kennzeichen gestohlen.

Zivilfahnder der Rosenheimer Bundespolizei zogen den Wagen am Montag, 30. Mai, auf einem Autobahnparkplatz nahe Brannenburg aus dem Verkehr. Der türkische Fahrzeugführer gab an, dass er das Auto einem Bekannten abgekauft habe. Bei einem Kaufpreis von 32.000 Euro sei dies ein richtiges „Schnäppchen“ gewesen. Der 22-Jährige präsentierte einen Kaufvertrag sowie einen italienischen Fahrzeugschein. Als die Bundespolizisten den Schein unter die Lupe nahmen, fielen ihnen verdächtige Veränderungen am Dokument auf. Wenig später stand fest, dass die Formularnummer gefälscht war. Die weiteren Ermittlungen der Polizeiinspektion Fahndung in Rosenheim ergaben, dass die Papiere entwendet und die Nummernschilder alles andere als echt waren.

Schließlich brachte es der Polizeicomputer ans Licht: Der 60.000 Euro-Wagen wurde von den italienischen Behörden europaweit gesucht . Er war als gestohlen gemeldet. Anstelle in einem hochwertigen Auto zu sitzen, musste der junge Türke in einer weniger komfortablen Zelle Platz nehmen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Rosenheim dauern an.

Pressemeldung Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser