Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfall auf der Kreisstraße MÜ5:

Sekundenschlaf endet an Strommasten

Schönberg - Puh, das hätte auch ganz fies ausgehen können: Eine Frau kam von der Straße ab und knallte gegen einen Strommasten. Der Grund für den Unfall:

Am 22. April gegen 7.30 Uhr befuhr eine 24-jährige Frau aus dem Gemeindebereich Lohkirchen mit einem VW mit MÜ-Kennzeichen die Kreisstraße MÜ5 aus Richtung Landshut kommend in Richtung Schönberg. Sie war alleine im Fahrzeug und angeschnallt. Auf der Strecke überkam sie eigenen Angaben zufolge ein Sekundenschlaf. Sie kam mit dem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Strommasten.

Da sich der Masten nach dem Unfall stark in Richtung Straße neigte, wurde die Feuerwehr Schönberg zur Absicherung und Sperrung an die Unfallstelle beordert. Auch ein Vertreter der Stromfirma kam zur Unfallstelle. Die Frau wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden am Pkw beträgt etwa 6.000 Euro, am Masten rund 2.000 Euro.

Pressemeldung Polizei Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare