Schüler von Rechtsradikalen attackiert

Dorfen - Bereits vor zwei Monaten wurde ein Schüler mit ausländischem Aussehen von mehreren Personen grundlos beleidigt und körperlich angegriffen. Die Kripo sucht nun Zeugen.

Am Freitag, 11. März, gegen 14.00 Uhr, ging der 18-jährige Schüler auf dem Bahnweg in Dorfen in Richtung AGIP-Tankstelle. Als er an drei, an einem Zaun lehnenden Personen vorbeigehen wollte, beschimpften ihn diese unter anderem mit dem Ausdruck „Scheiss Kanacke“. Nachdem sich der Schüler verbal wehrte, sprang ein Glatzköpfiger aus der Gruppe auf ihn zu und schlug ihm mit der Faust ins Gesicht. Es kam zu einer Rangelei, in deren Verlauf auch ein zweiter aus der Gruppe versuchte, ihn zu schlagen. Einer der Angreifer schlug dem Geschädigten schließlich mit einem Gegenstand, den er offensichtlich in seinem Rucksack mitgeführt hatte, auf den Rücken. Der Geschädigte erlitt mehrere Striemen.

Die Täter sollen erst von ihrem Opfer abgelassen haben, nachdem ein Passant angekündigt hatte, die Polizei zu rufen. Die Männer sollen anschließend am Bahnhof Dorfen in den Zug Richtung Mühldorf eingestiegen sein.

Beschreibung der Täter:

  • Täter 1: ca. 18 bis 20 Jahre alt, ca. 180 cm groß, feste Statur, Glatze, blaue Augen, keine Brille, kein Bart, trug eine Militärhose, schwarze Springerstiefel und ein schwarzes Muskelshirt und führte eine schwarzen Rucksack mit sich.
  • Täter 2: ca. 180 cm groß, schlank, dunkelblonde bis braune, kurze, glatte Haare, trug Jeans, schwarze Sportschuhe (Niko oder Adidas) und einen Pulli.
  • Täter 3: "etwas größer", dünn, kurze Haare.

Der eingreifende Passant oder sonstige Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizeiinspektion Erding unter der Telefonnummer 08122 / 968-0 zu melden.

Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser