Diebischer Schüler in Tschechien verhaftet 

+

Rosenheim/Tschechien - Ein 20-jähriger Deutscher wurde am Ostersonntag in der Tschechischen Republik verhaftet. Er war mit einem in Bad Aibling geklauten Auto nach Osteuropa unterwegs.

Der Schüler beging zunächst in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Bruckmühl unter Alkoholeinfluss mit dem Auto seiner Mutter einen Verkehrsunfall mit Unfallflucht. Dabei beschädigte er einen am Straßenrand geparkten Pkw und einen Gartenzaun. Der Gesamtschaden beträgt hier circa 7000 Euro. Er konnte von einer uniformierten Streife des Einsatzzuges aus Rosenheim in Tatortnähe festgenommen werden. Nach Blutentnahme und Führerscheinsicherstellung wurde der Heranwachsende aus der polizeilichen Gewahrsam entlassen.

Am Nachmittag des Ostersonntags wurde der im Landkreis Rosenheim wohnhafte junge Mann dann in der Tschechischen Republik verhaftet. Eine Polizeistreife stoppte in Nähe der Hauptstadt Prag einen von ihm gelenkten Opel Corsa. Eine Fahndungsabfrage hatte ergeben, dass das amtliche Kennzeichen in der Nacht zuvor in Bruckmühl entwendet worden war.

Die tschechischen Beamten setzten sich mit dem Gemeinsamen Zentrum der deutsch-tschechischen Polizei- und Zollzusammenarbeit (GZ) in Schwandorf in Verbindung. Durch Kontaktaufnahme mit der Polizei Bad Aibling konnte schnell festgestellt werden, dass durch einen bislang unbekannten Täter das Kennzeichen von einem geparkten Fahrzeug in Bruckmühl entwendet worden war. Zudem wurde bei einem Einbruch in eine Bad Aiblinger Kfz-Werkstatt in der Nacht auf Ostersonntag ein Opel Corsa gestohlen.

Der Diebstahl des Kennzeichenschildes, der Einbruch in die Kfz-Werkstatt und der anschließende Diebstahl des Opel Corsa waren bei der Polizei Bad Aibling am 4. April im Laufe des Vormittags zur Anzeige gebracht und die erforderlichen Ausschreibungen veranlasst worden.

Diese Erkenntnisse und die Tatsache, dass der 20-Jährige ohne Führerschein unterwegs ist, wurde über die deutsch-tschechische Kontaktstelle übermittelt, was zur vorläufigen Festnahme führte.

Die verständigte Staatsanwaltschaft Traunstein bat infolge dessen um die Auslieferungshaft. Der durch die deutschen und tschechischen Beamten des GZ Schwandorf übermittelte Europäische Haftbefehl an die tschechische Justiz führte schließlich zur Inhaftierung zum Zweck der Auslieferung und zur Sicherstellung des entwendeten Fahrzeugs.

Der 20-jährige Deutsche, der bereits mehrfach polizeilich aufgefallen ist, wartet nun in einer Haftanstalt der Tschechischen Republik auf seine Auslieferung nach Deutschland.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser