Schüsse nach Diskothekenbesuch

Wasserburg - Nach einem Diskothekenbesuch zückte ein 24-Jähriger in den frühen Stunden des Sonntagmorgens unvermittelt eine Waffe und schoss damit erst in die Luft, dann auf Personen.

In den frühen Morgenstunden am Sonntag, 14. August, kam es im Außenbereich der Diskothek Universum zu einem Schusswaffengebrauch mit einer Gaspistole.

Ein 24-jähriger Mann aus Wasserburg, welcher eben die Diskothek verlassen hatte, zog eine 9 mm Gasdruck- und Schreckschusspistole und schoss damit ohne ersichtlichen Grund mehrmals in die Luft. Anschließend hielt er die Mündung in Richtung eines zufällig vor Ort befindlichen Pkw-Fahrers und gab erneut zwei Schüsse ab.

Es wurde niemand verletzt.

Die sich außerhalb der Diskothek aufhaltenden, verängstigten jungen Gäste suchten Deckung oder brachten sich in Sicherheit. Sofort wurde die Polizei verständigt.

Der angetrunkene Schütze entfernte sich zu Fuß in Richtung Innenstadt.

Im Rahmen der Fahndung mit Unterstützungskräften aus Rosenheim gelang es der Polizei, ihn eine halbe Stunde nach der Tat in der Köbingerbergstraße festzunehmen und die Waffe sicherzustellen, welche einer Pistole der US-Marke Colt täuschend ähnlich sieht.

Den Mann erwartet nun unter anderem eine Strafanzeige wegen eines Vergehens der Bedrohung.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser