Schulen: Demokratie & Toleranz im Gespräch

+

Rosenheim -  Auf Einladung des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd fand eine Besprechung zum Thema "Rechtsextremismus und Schule" statt. Eingeladene Fachleute nahmen ebenfalls teil.

Von polizeilicher Seite waren Vertreter des Sachgebietes für Kriminalitätsbekämpfung beim Polizeipräsidium Oberbayern Süd, die Kriminalpolizeilichen Fachberater bei den Kriminalpolizeidienststellen und Fachkommissariatsleiter beteiligt.

Ziel der Besprechung war, die Möglichkeiten der Vernetzung und Zusammenarbeit dieser Stellen, die in der Intervention und Prävention von extremistischen Vorfällen tätig sind, zu verbessern.

Die Schulpsychologen Dr. Helmut Volk und Gregor Lammel von den Staatlichen Schulberatungsstellen Oberbayern-West bzw. Oberbayern- Ost erläuterten ihren Aufgabenbereich als Regionalbeauftragte für Demokratie und Toleranz auf dem schulischen Sektor. Im Internet finden sich zusätzliche Informationen zu den Schulberatungsstellen über die Adresse www.schulberatung.bayern.de .

Möglichkeiten der präventiven Zusammenarbeit erläuterten Vertreter der Bayerischen Informationsstelle gegen Extremismus (BIGE). Die Bayerische Staatsregierung hat am 12. Januar 2009 ein Handlungskonzept gegen Rechtsextremismus beschlossen. Ein wichtiger Baustein dieses Handlungskonzeptes ist die Einrichtung einer Informationsstelle gegen Extremismus, der sowohl Verfassungsschützer als auch Polizeibeamte angehören. Organisatorisch ist die Informationsstelle dem Landesamt für Verfassungsschutz angegliedert. Neben dem derzeitigen Schwerpunkt „Rechtsextremismus“ werden von der Bayerischen Informationsstelle gegen Extremismus in einem weiteren Schritt auch linksextremistische Erscheinungsformen beleuchtet.
Weitergehende Informationen werden auf der Internetseite www.bayern- gegen-rechtsextremismus.de angeboten.

Fälle aus dem Bereich des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, die einen aktuellen Anlass für den Informationsaustausch geboten hätten, liegen nicht vor. Nach dem Motto „Wehret den Anfängen“ waren sich die Gesprächsteilnehmer einig, dass eine Vernetzung von Schule und Polizei mit dem Themenschwerpunkt politischer Extremismus dennoch erforderlich und sinnvoll ist.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser