Junge (6) um ein Haar von Auto erfasst

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Schwabering - Weil ein Fahrer nach einem Ausweichmanöver seinen Golf nicht mehr recht kontrollieren konnte, wäre ein Junge (6) fast in einen Unfall verwickelt worden.

Das hätte böse enden können für einen sechsjährigen Jungen am Donnerstagabend gegen 18.30 Uhr.

Der Junge aus Bad Endorf wartete mit seiner Mutter in einem Auto an einer Bushaltestelle an der Staatsstraße 2095, Höhe Schwabering. Einige Meter weiter bemerkte der Fahrer (61) eines Renault, zu spät den Abbiegevorgang eines vorausfahrenden 46-jährigen Pruttingers. Um nicht auf den VW aufzufahren, wich der 61-Jährige nach links auf die Gegenfahrbahn aus, auf der allerdings gerade ein Rimstinger (27) mit seinem VW Golf entgegenkam. Der Golffahrer riss geistesgegenwärtig das Steuer nach rechts und konnte gerade noch einen Frontalzusammenstoß verhindern, die Fahrzeuge berührten sich dennoch seitlich.

Beim Gegensteuern verriss der 27-Jährige jedoch das Fahrzeug, fuhr nach links über die gesamte Fahrbahn und geradewegs auf das Bushäuschen zu, in welchem der Junge saß. Er schaffte es jedoch noch, am parkenden Auto vorbeizukommen und landete schließlich daneben an einem Hang. Zuvor überfuhr er aber noch einen Weidezaun und einen alten Telefonmasten.

Der Sechsjährige erlitt einen Schock, die drei Autofahrer blieben unverletzt, insgesamt entstand an den Fahrzeugen sowie dem Zaun und dem Masten ein Schaden von ca. 7.000 Euro.

Quelle: Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser