Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schwerer Unfall bei Babensham

Mopedfahrer stürzt: Fahrer (33) erleidet schwerste Kopfverletzungen - Hubschrauber im Einsatz

Rettungshubschrauber
+
Ein Rettungshubschrauber fliegt über den Flugplatz eines Krankenhauses.

Babensham – Am späten Samstagnachmittag (18. Juni) gegen 16.40 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Ortsverbindung zwischen Penzing und Bärnham im Gemeindebereich Babensham.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Ein 33-jähriger Mopedfahrer aus dem Altlandkreis befuhr die Ortsverbindung von Penzing kommend in Richtung Bärnham. Kurz vor einer Linkskurve kam der Fahrer des Kleinkraftrades aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts ins Bankett und stürzte.

Obwohl er einen Helm trug, zog sich der 33-Jährige schwerste Kopfverletzungen zu und musste mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Traunstein verbracht werden. Die Polizeiinspektion Wasserburg hat nun die Ermittlungen zur Ursache des Sturzgeschehens aufgenommen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Kommentare