Schwerer Unfall nach Überholvorgang

Erharting - Horrorunfall auf der B299: Beim Überholen eines Lkw stießen zwei Autofahrer zusammen. Der 61-jährige BMW-Fahrer wurde dabei lebensgefährlich verletzt.

Am 04.07.11 gegen 16.40 Uhr fuhr eine 59-jährige Frau aus dem Gemeindebereich Garching/Alz mit einem Pkw Peugeot auf der B299 von Stetten kommend hinter einem Lkw eines 36-jährigen Mannes aus dem Gemeindebereich Aschau/Inn in Richtung Mühldorf her. Nach Angaben von nachfahrenden Verkehrsteilnehmern setzte die Peugeot-Fahrerin auf Höhe des Parkplatzes kurz vor Rohrbach zum Überholen an, zog auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Pkw BMW, der von einem 61-jährigen Mann aus dem Gemeindebereich Neumarkt-St. Veit gelenkt wurde. Alle Fahrzeug-Lenker waren angeschnallt.

Bei dem Zusammenprall erlitt der BMW-Fahrer lebensgefährliche Verletzungen und die Peugeot-Fahrerin wurde schwer verletzt. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht. Nach dem Aufprall kam es auch noch zu einer Berührung des Peugeots mit dem Lkw. Der Gesamtsachschaden beträgt ca. 20.500 Euro. Die Staatsanwaltschaft Traunstein hat ein unfallanalytisches und – technisches Gutachten angeordnet.

Der Sachverständige war an der Unfallstelle vor Ort. Die Feuerwehren von Erharting, Mößling und Niedertaufkirchen waren mit ihren Einsatzkräften ebenso an der Unfallstelle, wie die Straßenmeisterei Ampfing.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © fib/GS

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser