Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schwerer Verkehrsunfall: 18-Jährige stirbt

+

Halfing - Auf der Staatsstrasse zwischen Halfing und Griesstätt ereignete sich am Montagnachmittag ein schwerer Verkehrunfall, bei dem eine 18-jährige Halfingerin getötet wurde. **Erstmeldung mit Bildern und Videos**

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei fuhr ein 30-jähriger Paketfahrer aus Ruhpolding mit seinem Kastenwagen gegen 15.25 Uhr von Halfing Richtung Griesstätt. Auf Höhe des Weilers Gunzenham kam er mit den rechten Rädern nach rechts neben die Fahrbahn. Beim Gegenlenken geriet er auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal gegen den Fiat, der von einer 18-jährigen Frau aus Halfing gelenkt wurde.

Der Paketfahrer wurde aus seinem Fahrzeug geschleudert und erlitt schwere Verletzungen. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Traunstein geflogen.

Die 18-Jährige wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und erlitt so schwere Verletzungen, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb.

Die Staatsstrasse war für zweieinhalb Stunden total gesperrt. An der Unfallstelle waren mehrere Sanka-Besatzungen und zwei Notärzte sowie ein Rettungshubschrauber. Zusätzlich waren die Feuerwehren Halfing, Amerang, Schonstett, Vogtareuth und Bad Endorf mit etwa 60 Mann im Einsatz.

Zur genauen Klärung des Unfallhergangs ordnete die Staatsanwaltschaft Traunstein ein Gutachten an.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in noch unbekannter Höhe.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Prien

Kommentare