B11: Drei Verletzte bei Unfall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Geretsried - Bei einem Unfall auf der B11 wurde ein 37-Jähriger schwerstverletzt.

Ein 37-jähriger Tölzer befuhr am Sonntag gegen 8.05 Uhr mit seinem Mazda die Bundesstraße 11 in südlicher Richtung.

Kurz vor der Einmündung der Jahnstraße kam der Mann aus derzeit ungeklärter Ursache ins Schleudern. Als sich der Pkw dann quer auf der Gegenfahrbahn befand, fuhr ein 45-jähriger Geretsrieder mit seinem Opel frontal in die Seite des Mazda.

An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, der Tölzer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die freiwillige Feuerwehr Geretsried, welche mit 37 Mann am Unfallort war, mittels technischem Gerät, aus seinem Fahrzeug geborgen werden.

Der Tölzer wurde bei dem Unfall schwerstverletzt und mit dem Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik geflogen, der 45-jährige Geretsrieder und seine 41-jährige Beifahrerin wurden beide leicht verletzt.

Die Bundesstraße 11 musste für die Bergung und anschließende Unfallaufnahme für insgesamt 3,5 Stunden total gesperrt werden.

Zur Unfallaufnahme wurde ein Gutachter hinzugezogen. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf cirka 7500 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Geretsried

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser