Schwerer Verkehrsunfall in Maitenbeth

+

Maitenbeth - Bei einem schweren Verkehrsunfall in Maitenbeth gab es am Freitagabend fünf Verletzt, ein Motorradfahrer und seine Sozia wurden schwerstverletzt.

Am Freitag, 29, Juli, gegen 19.35 Uhr befuhr ein 22-jähriger Mann aus dem Landkreis Rosenheim mit seinem Pkw die Gemeindeverbindungsstraße von Brandstätt in Richtung Albaching. In einer langgezogenen Rechtskurve kam er auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern und stieß gegen einen entgegenkommenden Pkw eines 28-jährigen Mannes aus Haag und im weiteren Verlauf noch gegen ein dem Pkw nachfolgendes Motorrad, besetzt mit zwei Personen aus dem Gemeindebereich Maitenbeth, einem 47-jährigem Mann und einer 42-jährigen Frau.

Die beiden Personen auf dem Motorrad wurden schwerstverletzt mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Die beiden Auto-Fahrer wurden schwer verletzt, ein Mitfahrer im Pkw des 28-Jährigen leicht verletzt.

Am Pkw des Unfallverursachers entstand Totalschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro, am Pkw des entgegenkommenden Totalschaden in Höhe von etwa 4000 Euro und am Motorrad ebenfalls Totalschaden in Höhe von etwa 4000 Euro.

Ein beim Unfallverursacher durchgeführter Alkotest verlief positiv, weshalb er sich einer Blutentnahme unterziehen musste und sein Führerschein sichergestellt wurde.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Traunstein befand sich ein Gutachter zur Klärung des Unfallherganges an der Unfallstelle.

Neben dem Bayerischen Roten Kreuz war auch die Freiwillige Feuerwehr Maitenbeth an der Unfallstelle eingesetzt.

Pressemeldung PI Waldkraiburg

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser