Schwerer Verkehrsunfall auf der B 304

+

B304/Obing - Ein 18-Jähriger kam am Montagnachmittag in einer langgezogenen Rechtskurve ins Schleudern und krachte gegen einen Baum. Sein Beifahrer erlitt schwere Kopfverletzungen.

Lesen Sie auch:

Erstmeldung mit Fotos und Video

Am Montag, 8. August, gegen 15.45 Uhr, befuhr ein 18-Jähriger aus dem nördlichen Landkreis Traunstein mit seinem Pkw die B304 von Frabertsham kommend in Richtung Obing. Der Pkw war mit zwei Personen besetzt. Nach dem Weiler Rumersham kam der 18-Jährige im Ausläufer einer langgezogenen Rechtskurve aus bisher unbekannten Gründen ins Schleudern. Nach Spurenlage und Zeugenaussagen schleuderte der Pkw mehrfach über die Fahrbahn und kam anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab.

Mit der Fahrerseite fing sich der Pkw in einer Baumgruppe. Die Fahrerseite und das Dach wurden durch den Aufprall stark deformiert. Fahrer und Beifahrer konnten durch Ersthelfer aus dem völlig zerstörten Pkw befreit werden. Der 18-jährige Fahrer wurde mit mittelschweren Verletzungen ins Klinikum Traunstein eingeliefert. Der 18-jährige Beifahrer zog sich durch den Aufprall schwere Kopfverletzungen zu. Er wurde nach Erstversorgung in der Kreisklinik Trostberg ins Behandlungszentrum Vogtareuth überstellt.

Zur genauen Klärung des Unfallhergangs wurde durch die Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger zur Erstellung eines unfallanalytischen und unfalltechnischen Gutachtens an die Unfallstelle bestellt. Die B304 war bis 19 Uhr einseitig gesperrt. Die Freiwillige Feuerwehr Albertaich war mit 20 Mann und zwei Fahrzeugen zur Verkehrslenkung und Fahrbahnsäuberung im Einsatz.

Weitere Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Trostberg (Tel. 08621/9842-0) in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser