Tödlicher Verkehrsunfall auf der A 94

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Altötting - Aus noch ungeklärter Ursache stellte ein 18-jähriger Schüler seinen Pkw auf dem Pannenstreifen der A94 ab und trat auf die Autobahn. Er wurde von einem Lkw erfasst und tödlich verletzt.**Erstmeldung mit Fotos und Video**

Am Donnerstag, den 17.03.2011, um 08.40 Uhr, befuhr ein 18-jähriger Schüler aus dem Landkreis Mühldorf mit seinem Pkw, Marke Daimler Benz, die A 94 von Neuötting in Richtung Mühldorf. Kurz vor der Ausfahrt Altötting hielt er sein Fahrzeug an und stellte es auf dem Pannen-Streifen ab. Aus bislang noch unbekannten Gründen betrat er die Autobahn und wurde von einem vorbeifahrenden Lkw erfasst. Der Lkw-Fahrer bremste sein Fahrzeug noch stark ab und versuchte nach links auszuweichen. Er konnte aber den Anstoß nicht mehr vermeiden. Bei dem Unfall wurde der junge Mann tödlich verletzt. Beim Ausweichen nach links hat der Lkw noch eine Pkw-Fahrerin mit ihrem Pkw, Marke Opel in die Mittelleitplanke gedrängt.

Die Pkw-Fahrerin wurde dabei verletzt und wurde ins KKH nach Altötting eingeliefert. An ihrem Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 3000 Euro. Der Pkw wurde abgeschleppt. Am Lkw entstand ein Sachschaden von ca. 3000 Euro.

Die Feuerwehren aus Winhöring und Marktl sowie die Straßenmeisterei Neuötting waren zur Sicherung der Unfallstelle und Ausleitung des Verkehrs vor Ort.
Die A 94 war für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung des Fahrzeugs für ca. 2 Stunden gesperrt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © fib/GS

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser