Schwerer Verkehrsunfall am Sudelfeld

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Grafenherberg/Speckalm - Ein 70-jähriger Mann prallte aufgrund überhöhter Geschwindigkeit gegen einen Baum und verletzte sich schwer. Außerdem entstand ein Schaden in Höhe von 5000 Euro.

Am Donnerstag, gegen 11 Uhr, ereignete sich ein Unfall zwischen Grafenherberg und der Speckalm am Sudelfeld im Gemeindebereich Bayrischzell.

Zwei Fahrzeuge touchierten sich beim Vorbeifahren. Der 70-jährige Unfallverursacher aus Fischbachau entfernte sich mit seinem Renault dabei anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Allerdings hatte sich der Geschädigte, ein 30-jähriger Urlauber aus Gotha unterwegs mit einem VW-Passat, das Kennzeichen und die Fahrzeugmarke notiert und teilte dies der Polizei mit. Eine Streife der Inspektion Miesbach machte sich auf den Weg, den Unfall aufzunehmen.

Auf der Sudelfeldstrecke kam der Streife um 11.40 Uhr in einer Rechtskurve ein Renault mit überhöhter Geschwindigkeit entgegen, wobei dieser Pkw auch noch die Kurve schnitt. Ein Zusammenstoß konnte verhindert werden, der Renault rutschte allerdings nach rechts von der Straße und prallte gegen zwei Bäume. Bei der sofortigen Absicherung durch die Beamten wurde festgestellt, dass es sich hierbei um den Unfallverursacher der zuvor begangenen Unfallflucht handelte.

Glücklicherweise hielten die Bäume den Wagen am weiteren Abrutschen im steilen Gelände. Der 70-jährige lag mit sehr schweren Verletzungen im Fahrzeug und konnte nach einer Fahrzeugsicherung durch die Feuerwehr Bayrischzell aus dem total demolierten Fahrzeug unter Mithilfe der Bergwacht Bayrischzell und eines Notarztes geborgen werden. Anschließend wurde der schwer verletzte Mann mit einem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus nach Murnau geflogen. An dem Renault entstand Totalschaden in Höhe von 5000 Euro. Die Sudelfeldstrecke war für ca. 1,5 Stunden gesperrt.

Pressemeldung PI Miesbach

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser