Schwerer Verkehrsunfall mit zwei schwer Verletzten

Pullach - Ein schwerer Unfall ereignete sich am Montagmorgen auf der Staatsstraße 2089. Ein 18-jähriger Mann stieß auf gerader Strecke mit einer 27-Jährigen zusammen.

Am 07.02.2011, gegen 06.40 Uhr, kam auf der Staatstraße 2089, zwischen Pullach und Autobahn, ein 18-jähriger Mann aus dem Gemeindebereich Tuntenhausen mit seinem Pkw Renault aus noch unbekannter Ursache auf gerader Strecke auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal gegen einen entgegenkommenden Pkw VW Golf Cabrio, welcher von einer 27-jährigen Frau aus Fischbachau gelenkt wurde.

Beide Fahrzeugführer wurden in ihren Fahrzeugen eingeklemmt. Der Fahrer vom Pkw Renault musste mittels Rettungsspreitzer von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug geborgen werden. Beide Fahrzeugführer kamen mit schweren Verletzungen mit dem Sanka ins Klinikum Rosenheim. An beiden Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden in Höhe von insgesamt ca. 8500 Euro.

Die Staatsanwaltschaft Rosenheim ordnete die Sicherungstellung des Pkw Renault für die Erstellung eines technischen Gutachtens an. Vor Ort waren die Feuerwehren von Bad Aibling, Pullach und Au sowie der Kreisbrandinspektor und zwei Kreisbrandmeister.

Die Staatsstraße 2089 war für zwei Stunden total gesperrt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © jre

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser