Frau hinterrücks angegriffen

Schwindegg - Ein schlechter Scherz oder sexuelle Belästigung? Das muss jetzt die Polizei klären, nachdem in Schwindegg eine Frau hinterrücks angegriffen worden war.

Am Freitag, den 12. Oktober, zwischen 22.30 Uhr und 22.55 Uhr, ging in Schwindegg eine 52-Jährige aus Schwindegg mit ihrem Hund auf der Bahnhofstraße spazieren. Auf Höhe der Parkplatzzufahrt gegenüber dem Bahnhof wurde die Frau plötzlich von hinten durch einen Unbekannten an den Armen gepackt und nach hinten gezogen, so dass sie zu Boden und in eine größere Wasserpfütze fiel.

Da der freilaufende Hund wieder zurückkam, ließ der Angreifer von der Frau ab und entfernte sich. Die Geschädigte konnte den Angreifer nicht beschreiben. Dieser hatte während des Angriffs nicht gesprochen. Die 52-Jährige wurde durch den Angriff nicht verletzt.

Es konnte bislang seitens der Polizei noch nicht geklärt werden, ob der bislang unbekannte Angreifer die Frau berauben oder sexuell belästigen wollte, oder ob es sich nur um einen schlechten Scherz handelte.

Pressemeldung Polizei Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser