Unfallursache Alkohol

Söchtenau - Einen Landwirt beendete seine Fahrt unfreiwillig an den Bäumen. Er hatte sich trotz eines extrem hohen Alkoholpegels ans Steuer gesetzt.

Fotos und Video von der Unfallstelle

Am Donnerstag, 11. Oktober, gegen 22.45 Uhr, kam ein 46-jähriger Landwirt mit seinem BMW auf der Verbindungsstraße zwischen Landing und Söchtenau in einem Waldstück nach links von der Fahrbahn ab und streifte auf einer Strecke von etwa 100 Metern die Bäume entlang der Fahrbahn, bis er durch die Kollision mit einer Fichte samt Auto auf die Fahrbahn zurückgeschleudert wurde und dort zum Stehen kam.

Ein hinter diesem Fahrzeug fahrender Verkehrsteilnehmer informierte den Rettungsdienst und die Polizei. Diese stellten beim Fahrer eine Alkoholisierung von über zwei Promille fest. Der 46-Jährige wurde mit Verdacht auf Beinfraktur und mehreren Kopfplatzwunden ins Kreiskrankenhaus Prien eingeliefert, wo auch gleich die fällige Blutentnahme durchgeführt wurde.

Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5000 Euro. Die Absicherung der Unfallstelle, sowie die Aufräumarbeiten, wurden von der freiwilligen Feuerwehr Bad Endorf durchgeführt.

Den Landwirt erwartet neben einer Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs die Entziehung seines Führerscheins.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © amf

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser