Auto überschlagen - Fahrer verschwunden

Söchtenau - Am Samstagabend sorgte ein überschlagenes Auto für Aufsehen. Besser gesagt: Der Fahrer, der sich aus dem Staub gemacht hatte.

Am 01.12.2012 gegen 17.30 Uhr befuhr ein 38-jähriger Unternehmer aus Bad Endorf mit seinem Pkw mit Anhänger die Staatsstraße 2095 von Bad Endorf kommend in Richtung Prutting.

Lesen Sie auch:

Die Erstmeldung mit Fotos

Auf Höhe der Abzweigung nach Schwabering kam er aus noch ungeklärter Ursache und alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei überschlug sich das Gespann. Der Anhänger war mit Brennholz beladen, welches auf der Staatsstraße verteilt war. Die Straße wurde durch die Feuerwehr gereinigt. Ein Zeuge wollte dem Verunfallten zu Hilfe kommen. Als dieser am Pkw ankam und helfen wollte, riss der Lenker die Türe auf und lief in ein angrenzendes Waldstück. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass der Unfallverursacher schwerer verletzt ist, wurde eine groß angelegte Suche veranlasst. Bei der Suche waren die Feuerwehren aus Schwabering, Prutting und Bad Endorf sowie die Rettungshundestaffeln Inntal ev., Malteser und BRK beteiligt. Insgesamt waren mehr als 100 Einsatzkräfte vor Ort, auch eine Wärmebildkamera der Feuerwehr Bad Endorf war eingesetzt. Die Suche wurde gegen Mitternacht erfolglos eingestellt. Im Umkreis von ca. 1 km um den Unfallort wurde nahezu das komplette Gebiet abgesucht.

Der Pkw wurde für eine mögliche Spurensicherung sichergestellt. Sowohl am Anhänger und am Zugfahrzeug entstand ein Totalschaden. Gegen 1.20 Uhr meldete sich die Ehefrau des Verunfallten und teilte mit, dass der Gesuchte soeben unverletzt nach Hause gekommen ist.

Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort.

Pressebericht Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Reisner

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser