Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sommerreifen im Winter - 5000 Euro Schaden

Ampfing - Ein Verkehrsunfall mit 5000 Euro Schaden, wurde von einem Mann in einem Kleintransporter verursacht. Trotz der schlechten Fahrbedingungen fuhr der Mann mit dem Tranporter der noch Sommerreifen drauf hat.

Am Donnerstag, gegen 12.10 Uhr, fuhr ein 31-jähriger Mann aus dem Gemeindebereich Waldkraiburg mit einem Kleintransporter Fiat samt Anhänger auf der Staatsstraße 2091 von Ampfing kommend in Richtung Waldkraiburg.

Die Staatsstraße war zum Unfallzeitpunkt geräumt, jedoch waren durch starken Wind einzelne Fahrbahnabschnitte schneebedeckt. Auf so einem Fahrbahnabschnitt rutschte der Anhänger seitenwindbedingt und wegen der nicht wintertauglichen Sommerbereifung auf die Gegenfahrbahn.

Hierbei streifte der Hänger einen entgegenkommenden Daimler/Chrysler Kombi, der von einem 57-jährigen Mann aus dem Gemeindebereich Mühldorf gelenkt wurde. Der Kombi-Fahrer wollte nach rechts ausweichen und kam dabei von der Fahrbahn ab. Zwei nachfolgende Pkws wichen ebenfalls dem schleudernden Anhänger aus und fuhren beide in den Straßengraben.

Bei dem Unfall waren alle Unfallbeteiligten angeschnallt und sie blieben unverletzt.

Der Gesamtsachschaden beträgt etwa 5000 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare