Fünfstelliger Schaden bei Brand auf Pferdehof

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Soyen - Sachschaden im fünfstelligen Bereich verursachte ein Brand an einem landwirtschaftlichen Gebäude am Sonntagabend. Die Kriminalpolizei führt Ermittlungen durch:

Eine Nachbarin teilte gegen 18.45 Uhr starken aus dem Dachgeschoss eines Pferdestalls quellenden Rauch bei der Einsatzzentrale mit. Umliegende Feuerwehren rückten zur Brandbekämpfung an und mussten das Dach des Gebäudes Stück für Stück öffnen, um gegen das im Dachgeschoss schwelende Feuer vorgehen zu können.

Lesen Sie auch:

Erstmitteilung mit Fotostrecken

Bei den langwierigen Arbeiten erlitt ein Feuerwehrmann einen Kreislaufzusammenbruch und kam in Behandlung. Mehrere Stunden dauerte es, bis die letzten Glutnester im Dachgeschoss abgelöscht waren. Zur Sicherheit wurden von der Feuerwehr Brandwachen über Nacht am Einsatzort belassen.

Die Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache übernommen. Hinweise auf eine fahrlässige oder gar vorsätzliche Brandstiftung haben sich nicht ergeben. Nach ersten Ermittlungen scheint eine Selbstentzündung, von im Dachgeschoss gelagerten Einstreumitteln, als wahrscheinlich. Genauere Ergebnisse erhoffen sich die Ermittler von noch ausstehenden, chemischen Untersuchungen. Der Sachschaden kann derzeit noch nicht genau beziffert werden, bewegt sich aber im fünfstelligen Bereich.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser