Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zeugenaufruf nach gefährlicher Situation auf der Innbrücke der B304

Lkw verursacht beinahe Frontal-Crash: Wasserburger (40) reagiert richtig mit Gefahrenbremsung

Am Montag (2. August) kam es auf der Innbrücke zwischen Soyen und Babensham bei Wasserburg a.Inn beinahe zu einem schwereren Unfall. Nun wird der flüchtige Fahrer sowie Zeugen des Vorfalls gesucht.

Babensham/Soyen - Am Montag gegen 15.55 Uhr befuhr ein 40-jähriger Wasserburger im vollbesetzten Auto, darunter zwei Kinder, auf der Bundesstraße 304 die Innbrücke in Richtung Babensham.

Im Gegenverkehr überholte ein Lkw-Transporter mit auffällig grüner Lackierung einen weiteren Lkw samt Anhänger, obwohl er nicht mehr rechtzeitig und gefahrlos vor dem Pkw des Wasserburgers einscheren konnte. Nur der schnellen Reaktion und Gefahrenbremsung sowohl des überholten Lkw als auch des 40-Jährigen ist es zu verdanken, dass es nicht zu einem schweren Unfall gekommen ist.

Der gesuchte Lkw setzte im Anschluss unbeirrt seine Fahrt fort. Der Fahrer des grünen Transporters sowie Zeugen des Vorfalls, insbesondere der Fahrer des überholten Lkw mit Anhänger, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Wasserburg, Tel. 08071-91770, zu melden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa | Karl-Josef Hildenbrand

Kommentare