"Spiegelstreifer": Polizei sucht Zeugen

Bad Aibling - Eigentlich ist ein "Spiegelstreifer" keine große Sache und kann direkt aus der Welt geschafft werden - ein VW-Busfahrer hielt es aber für klüger, erst einmal wegzufahren.

Am Sonntag, den 4. Januar gegen 13 Uhr, ereignete sich in Bad Aibling in der Bahnhofstraße auf Höhe der Engstelle beim “Mangfall Boten” ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten VW-Bussen. Beide Fahrzeuge streiften sich beim Vorbeifahren mit den jeweiligen Außenspiegeln, wobei geringer Sachschaden entstand.

Beide Fahrzeugführer blieben zunächst nach der Unfallstelle stehen. Nachdem der Fahrzeugführer des schwarzen VW-Busses an seinem Fahrzeug einen Schaden feststellte, ging dessen Ehefrau zu dem silberfarbenen VW Bus, um den Sachverhalt zu klären. Bis die Dame an dem silberfarbenen VW-Bus ankam, fuhr dessen Fahrzeugführer, ohne zuvor ausgestiegen zu sein, von der Unfallstelle weg. Das Kennzeichen des wegfahrenden silberfarbenen VW-Busses wurde notiert und anschließend wurde der Unfall bei der Polizeiinspektion Bad Aibling angezeigt.

Beide Fahrzeugführer geben unterschiedliche Angaben über den Unfallhergang an, weshalb unbeteiligte Zeugen des Unfalls gesucht werden. Diese werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Aibling unter der Tel.Nr. 08061-90730 zu melden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser