Bei Kontrolle in Wasserburg

Spritztour mit Roller endet mit Anzeige - dieses Detail verriet den 26-jährigen Griesstätter

Eine kurze Spritztour eines 26-jährigen Griesstätters in Wasserburg endete mit einer Anzeige.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Wasserburg - Am 30. April, gegen 16.45 Uhr, fiel der Polizeistreife in Wasserburg, in der Nähe vom Busbahnhof, ein Rollerfahrer ohne Helm auf. Der Fahrer, ein 26-jähriger Griesstätter, wurde angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der Griesstätter erklärte gegenüber den Polizisten, dass er seine Papiere nicht dabei hätte und darum nicht vorweisen könnte. Da aber sein Geldbeutel aus der Hosentasche schaute, wurde der 26-jährige Fahrer aufgefordert diesen vorzuzeigen, worauf der Fahrer einräumte, dass er keine Fahrerlaubnis für das Kleinkraftrad besitzen würde. Er hatte sich den Roller nur kurz ausgeliehen und wollte ihn mal ausprobieren.

Die kurze „Spitztour“ in Wasserburg endete mit einer Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Wasserburg am Inn

Rubriklistenbild: © Pixabay (Symbolbild)

Kommentare