Sattelzug aus Wiese geborgen

Ostermünchen - Ein Sattelzug ist durch ein Ausweichmanöver auf der Staatsstraße 2080 bei Ostermünchen in eine Wiese geraten und stecken geblieben. Die Straße war zur Bergung stundenlang gesperrt.

Am Donnerstag gegen 19.30 Uhr musste ein Sattelzug auf der Staatsstraße 2080, kurz nach Ortsende von Ostermünchen einem mittig auf der Fahrbahn fahrenden Bus ausweichen und geriet dabei mit der rechten Fahrzeugseite in die angrenzende Wiese. Der voll beladene 40-Tonner blieb bei dem Ausweichmanöver in der Wiese stecken und konnte nur mittels zweier Kräne geborgen werden. Zur Bergung musste die Staatsstraße für ca. drei Stunden komplett gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden.

Zeugen, die Hinweise zu dem Bus geben können oder den Unfall gesehen haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Aibling, Tel. 08061 / 90730 zu melden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser