Stau und Unfälle: Polizei im Dauereinsatz

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - Starker Reiseverkehr herrschte am Wochenende auf den Autobahnen A8 und A93, so dass die Polizei zu zahlreichen Einsätzen ausrücken musste.

Stauschwerpunkt war in beiden Fahrtrichtungen die A8. Aber auch auf der Inntalautobahn ging es zeitweise nur im Schritttempo voran. Zu Behinderungen kam es bereits am Freitag. So staute sich der Verkehr am Nachmittag auf der Salzburger Autobahn immer wieder zwischen dem Inntaldreieck und der Ausfahrt Frasdorf. Aber auch in Richtung Norden ging es zwischen Bad Aibling und dem Irschenberg zeitweise nur noch im Stop- and Go-Verkehr voran.

Das gleiche Bild bot sich dann auch am Samstag. Hier zeigte sich der Bereich Irschenberg - Inntaldreieck - Frasdorf als neuralgischer Punkt. Der Verkehr in Richtung Süden staute sich in diesem Bereich bis auf eine Länge von 25 km auf. Aber auch die heimkehrenden Urlauber kamen zwischen dem Inntaldreieck und dem Irschenberg nur zähfließend weiter. Erst gegen 19 Uhr beruhigte sich die Verkehrslage wieder.

Zwölf Verkehrsunfälle, zwei Verletzte

Am Sonntag kam es bislang noch zu keinen größeren Behinderungen. Es herrscht momentan starkes Verkehrsaufkommen in beiden Fahrtrichtungen. Für zusätzliche Behinderungen sorgten auch zahlreiche Pannenfahrzeuge und zwölf Verkehrsunfälle bei denen zwei Personen leicht verletzt wurden und Sachschaden in Höhe von ca. 60.000 Euro zu verzeichnen war.

Vier Auffahrunfälle ereigneten sich im dichten Reiseverkehr. Nicht angepasste Geschwindigkeit, bei teilweise starkem Regen, war für fünf Pkw-Lenker die Unfallursache. So kam am Freitag um 15.40 Uhr ein 26-jähriger Münchner mit seinem BMW ins Schleudern, als er den Irschenberg in Richtung Süden hinabfuhr. Er prallte mit seinem Pkw in die rechte Leitplanke. Ein 55-jähriger aus dem Raum Stuttgart rutschte um 20.03 Uhr kurz vor der Anschlussstelle Achenmühle nach rechts in die Leitplanke.

Um 21.06 Uhr schlitterte ein 25-jähriger, in Richtung Salzburg fahrender, Österreicher am Bernauer Berg mit seinem Wagen ebenfalls in die rechte Leitplanke. Am Samstag, 10.50 Uhr, war eine 45-jährige Pkw-Lenkerin aus dem Inntal in der Ausfahrt Rosenheim zu schnell dran. Auf der nassen Fahrbahn kam ihr Wagen ins Schleudern, überschlug sich und blieb im Anschluss im angrenzenden Grünstreifen, auf den Rädern, stehen. Die Fahrerin erlitt dabei leichte Verletzungen und wurde ins Rosenheimer Klinikum eingeliefert.

Ebenfalls wegen Aquaplaning kam ein 49 Jahre alter Mann aus dem Großraum München um 19.17 Uhr mit seinem Fahrzeug, auf Höhe der Anschlussstelle Bernau, nach rechts von der Fahrbahn ab. Nachdem der Wagen gegen mehrere Verkehrszeichen geprallt war, schleuderte er über eine zwei Meter hohe Böschung in eine angrenzende Wiese und überschlug sich dort. Der Fahrer wurde mit leichten Verletzungen ins Priener Krankenhaus verbracht. Seine zweijährige Tochter blieb unverletzt.

Jacke ausgezogen - Wagen brennt aus

Am Sonntag war ein 28-jähriger Münchner am Inntaldreieck zu schnell unterwegs. In der Überleitung von der A8 auf die A93 verlor der aus Richtung Salzburg kommende Pkw-Lenker um 6.05 Uhr im Kurvenbereich die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte leicht in die Böschung. Nach der Unfallaufnahme und Säuberung seines Wagens konnte er die Fahrt fortsetzen.

Um 11.03 Uhr wurde auf der A93, Fahrtrichtung Kufstein, kurz nach der Anschlussstelle Brannenburg, eine 39-Jährige aus dem Landkreis Rosenheim von einem bislang unbekannten Fahrzeuglenker beim Fahrstreifenwechsel geschnitten. Um einen Unfall zu verhindern, musste die junge Frau stark abbremsen und ausweichen. Dadurch geriet sie ins Schleudern und prallte gegen die rechte Leitplanke. Der Unfallverursacher, ein blauer Pkw mit Leipziger Kennzeichen (L), fuhr ohne anzuhalten weiter. Sachdienliche Hinweise werden von der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim, Tel.: 08035 / 9068-0, entgegengenommen.

Pressemeldung VPI Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser