Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vier Verletzte auf der B304

Staudham - Auf der B304 sind am Donnerstag zwei Autos frontal zusammengestoßen. Es gab vier Verletzte, darunter ein neunjähriges Kind.

Am 4. April, gegen 10.45 Uhr, kam es auf der B304 zwischen Reitmehring und Staudham zu einem Frontalzusammenstoß zweier Autos. Ein 46-jähriger Mann aus dem Landkreis Ennepetal (Nordrheinwestfalen) überholte mit seinem Mercedes ein vor ihm fahrendes Auto und übersah dabei eine entgegenkommende 26-jährige Frau aus Wasserburg in ihrem Fiat.

Beide Autofahrer wollten noch ausweichen, stießen aber frontal zusammen.

Die beiden Insassen des Mercedes wurden leicht verletzt und konnten das Krankenhaus bereits wieder verlassen. Die beiden Insassen des Fiat, darunter die 9-jährige Tochter der Fahrzeugführerin, wurden mittelschwer verletzt und müssen stationär im Krankenhaus behandelt werden. An den beiden Autos entstand Totalschaden in Höhe von etwa 40.000. Euro.

Um die Verletzten kümmerten sich zwei Rettungswagen des BRK und der Johanniter Unfallhilfe, sowie eine Notärztin. Wegen der zeitweise einseitigen Sperrung der Fahrbahn kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare