In luftiger Höhe: Audi steckte in Baum fest

Stephanskirchen - Am Freitagabend kam ein Audi A3 von der Straße ab. Der österreichische Fahrer verlor in einer Kurve die Kontrolle. Eine Böschung hielt den Wagen auf.

Gegen 21 Uhr kam es auf der Miesbacher Straße in Stephanskirchen zu dem Unfall. Ein österreichischer Staatsbürger fuhr mit seinem Audi A3, von der Panoramakreuzung kommend in Richtung Stephanskirchen. In der 180 Grad Kurve vor der Einschleifung auf die Salzburger Straße verlor er bei regennasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen Pkw. Er fuhr in der Kurve geradeaus weiter, über den angrenzenden Grünstreifen und dann die Böschung hinauf. Auf der Böschung standen mehrere Bäume und Sträucher. Diese stoppten die Fahrt des Audifahrers.

Der Pkw steckte nun etwa zehn Meter von der Fahrbahn in luftiger Höhe in den Bäumen fest. Die Bergung des Fahrzeugs dauerte insgesamt drei Stunden. Der Wagen drohte die Böschung herunter zu rollen. Dazu hatte es sich in einem Baum verkeilt. Dieser musste gefällt werden.

Die Kurve in der Miesbacher Straße musste für einige Minuten voll gesperrt werden. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Den Fahrer des Audis erwartet eine Anzeige.

Quelle: Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser