Betrunken: Frau rammt Ampelmast und flüchtet!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Stephanskirchen - Eine Frau rammte am Mittwochabend eine Ampel an der Ecke Haidholzenstraße und flüchtete. Nach ihrem Aufgreifen wurde ein hoher Promillegehalt festgestellt ...

Am 21. Januar gegen 20:50 Uhr wurde der Polizei Rosenheim durch Zeugen mitgeteilt, dass die Fahrerin eines Pkws beim Abbiegen in den Ampelmast der Kreuzung Äußere Salzburger Straße Ecke Haidholzenstraße in Stephanskirchen fuhr und sich anschließend von der Unfallstelle entfernte.

Beamte der Polizeiinspektion Rosenheim konnten an der Unfallstelle neben zahlreichen Fahrzeugteilen auch eine Spur von auslaufendem Kühlwasser finden, welche zu einem Supermarktparkplatz in Stephanskirchen führte, wo ein Pkw mit massiven Frontschaden festgestellt wurde. In einem nahelegenden Restaurant wurde dann, nach telefonischer Kontaktaufnahme, eine 36-jährige Frau aus Söchtenau angetroffen.

Da ein Atemalkoltest bei der Dame einen Wert von über einem Promille anzeigte, wurde die Staatsanwaltschaft Traunstein über den Vorfall in Kenntnis gesetzt. Der diensthabende Staatsanwalt ordnete Blutentnahmen zur Feststellung der Blutalkoholkonzentration vor und nach dem Unfall an. Weiterhin wurde eine Sicherstellung des Führerscheins angeordnet, den die 36-Jährige jedoch nicht mit sich führte.

Es wurde ein Verfahren wegen des Verdachtes der Gefährdung des Straßenverkehrs und Verkehrsunfallflucht eingeleitet. An der Ampel entstand trotz des Totalschadens am Pkw nach erster Einschätzung kein Sachschaden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser