40.000 Euro Schaden nach Lagerhallenbrand

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Stephanskirchen - Erheblicher Sachschaden entstand Dienstagnacht bei einem Brand am Schloßberg in Stephanskirchen. Die Kripo Rosenheim ermittelt derzeit die Brandursache:

Am Dienstag kurz vor Mitternacht teilte ein aufmerksamer Bürger einen Brand eines Gebäudes in Stephanskirchen mit.

Lesen Sie auch:

Erstmitteilung mit Fotostrecke

Beim Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehren stand der Anbau des Einfamilienhauses bereits im Vollbrand. Durch das rasche Eingreiffen der eingesetzten Feuerwehren aus Schloßberg, Stephanskirchen und Riedering konnte ein Übergriff der Flammen auf die nebenstehenden Gebäude verhindert, und der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Der Anbau wurde zu Lagerzwecken für Holz und einigen Gerätschaften verwendet. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 40.000 Euro.

Zu Personenschäden kam es bei dem Brand nicht. Die Kriminalpolizei Rosenheim hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser