Ein Feuerwerk - aber zwei Anzeigen!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Stephanskirchen - Es ist dumm gelaufen, wenn das Feuerwerk eine zu hohe Klasse hatte und das ganze auffliegt. Gerade dann, wenn der Nachbar nicht gut auf einen zu sprechen ist...

Ein 46-jähriger Stephanskirchner brannte an Silvester, wie viele andere auch, ein Feuerwerk ab. Pikant war nur, dass er eine Feuerwerksklasse verwendete, die wegen ihrer Sprengkraft nur von einem Feuerwerker abgebrannt werden darf. Diese Berechtigung hatte er jedoch nicht!

Bei den Aufräumarbeiten fand ein Nachbar die Reste der Beschreibung. Da der Nachbar in der Silvesternacht beobachtete, wie just der gleiche Mann über den Zaun in sein Gründstück stieg, um dort das Feuerwerk abzubrennen, folgt zudem ein Strafverfahren wegen Hausfriedensbruchs.

Das neue Jahr beginnt für den 46-jährigen Stephanskirchner somit nicht so, wie er es sich wohl zum Jahreswechsel gewünscht hat.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser