Vermisste Frau löst Großeinsatz aus

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Stephanskirchen - Eine Vermisstensuche nahm am frühen Sonntagmorgen ein glückliches Ende. Nach einem Großeinsatz von Polizei und Rettungskräften kehrte die Frau wohlbehalten zurück:

Am Samstag, den 28.04.2012, wurde eine 23-jährige Frau aus Stephanskirchen bei der Polizei als vermisst gemeldet. Sie war gegen 16.30 Uhr barfuß von zu Hause weggegangen und nicht mehr zurückgekommen.

Auf Grund ihrer Orientierungslosigkeit und Erkrankung am Down-Syndrom lief eine landkreisumspannende Suchaktion an. Es beteiligten sich mehrere Polizeistreifen, ein Diensthundeführer der Rosenheimer Polizei sowie ein Polizeihubschrauber und die Bundespolizei und deren Diensthunde. Darüber hinaus kamen Helfer des bayerischen Roten Kreuzes, Malteser mit "Mantrailer"-Suchhunden sowie die Wasserwacht Rosenheim und das Technische Hilfswerk zum Einsatz.

Eine Öffentlichkeitsfahndung unter Einbeziehung der regionalen Medien führte schließlich in den frühen Morgenstunden des Sonntags zum Erfolg. Passanten fanden die Dame und verständigten die Polizei. Die Dame wurde ihren sehnsüchtig wartenden Eltern übergeben.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © lam

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser