Kurzfristig "wählte" der Täter ein anderes Radl

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Stephanskirchen - Das ging mal gründlich schief: Ein Unbekannter wurde von einer Zeugin beim Radldiebstahl beobachtet. Kurzfristig wählte der Täter dann ein anderes "Fluchtgefährt".

Am Dienstag, 3. März, gegen 13.30 Uhr, konnte ein bislang unbekannter Täter von einer aufmerksamen Nachbarin dabei beobachtet werden, wie er versuchte, ein verschlossenes Fahrrad aus einer Hofeinfahrt zu entwenden. Da der Täter jedoch bemerkte, dass er beobachtete wurde, ließ er von diesem Fahrrad ab und begab sich weiter auf Beutezug. Im Ahornweg in Stephanskirchen wurde er fündig. Er entwendete ein unversperrtes Fahrrad, welches in einer Hofeinfahrt stand.

Der Täter konnte wie folgt beschrieben werden: Männlich, zwischen 18 und 28 Jahre, groß und schlank. Er trug zum Tatzeit eine weiße Kappe, dunkle Kleidung und auffällig rote Schuhe. Entwendet wurde ein schwarzes Fahrrad der Firma Bauer mit goldenem Lenker. Der Täter flüchtete laut Zeugen in Richtung der Hauptstraße. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Rosenheim unter der Telefonnumer 08031-2000 zu melden.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ obs

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser