Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die Rosenheimer Kriminalpolizei ermittelt

Zwei Wochen nach Grillunfall: 78-Jährige tot

Stephanskirchen - Durch eine Stichflamme beim Grillen erlitt eine 78-jährige Rosenheimerin vor zwei Wochen schwere Verbrennungen. Nun erlag sie an ihren Brandverletzungen.

Eine 78 Jahre alte Frau wurde am Sonntag, 31. Juli, beim Grillen von einer Stichflamme erfasst und schwer verletzt. Sie verstarb in der Nacht auf Dienstag, den 9. August, in einer Klinik. Jetzt untersucht die Rosenheimer Kripo den Fall.

Als Angehörige einer Familie vor rund zwei Wochen am Sonntag nachmittags im Stephanskirchner Ortsteil Schloßberg grillten, kam es zu einer Stichflamme. Eine 78-jährige Rosenheimerin, die in der Nähe des Grills gestanden war, erlitt dabei schwere Verbrennungen. 

Sie kam zur Behandlung in eine Spezialklinik. In den frühen Morgenstunden am Dienstag teilten die behandelnden Ärzte mit, dass die Frau dort verstarb. Jetzt untersucht die Rosenheimer Kriminalpolizei, wie es zu dem Grillunfall kommen konnte.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare