Prügelattacke nach EM-Halbfinale

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Stephanskirchen - Mit einer Prügel-Attacke auf einen Rentner versuchten betrunkene Fußballfans ihren Frust nach dem verlorenen EM-Halbfinale abzubauen.

Ein 72-jähriger Mann aus Stephanskirchen hörte am späten Donnerstagabend auf der Straße mehrere Personen herumschreien. Als er aus dem Fenster schaute, sah er eine dreiköpfige Personengruppe, die Sachen und Gegenstände herum warfen, sowie absichtlich einen Gartenzaun beschädigten und versuchten, die Pfosten herauszureißen. Die Personen trugen Deutsche Fußball-Trikots und dürften wohl wegen des verlorengegangenen Halbfinalspiels frustriert gewesen sein.

Der Mann lief zu der Gruppe und stellte die drei Heranwachsenden zur Rede, dass sie dies zu unterlassen haben. Es kam dann zu einem Wortgefecht und die drei jungen Männer gingen auf den 72-jährigen körperlich los und schlugen auf ihn ein. Der Stephanskirchener erlitt Prellungen und Schürfwunden, nach einer ersten Diagnose dürfte auch eine Rippe gebrochen sein.

Weitere Anwohner hörten den Vorfall und wollten dem Mann zu Hilfe kommen, daraufhin suchten die drei Täter fluchtartig das Weite. Im Rahmen einer kurzen Fahndung konnten die Personen dann im Nahbereich angetroffen werden, alle waren leicht alkoholisiert. Gegen die Personen wird nun ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser