Gartenhäuschen und Statue demoliert

Stephanskirchen/Rosenheim - Unbekannte Vandalen haben sich in einer Schrebergartenanlage und im Riedergarten "ausgetobt" und dabei hohen Sachschaden verursacht.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 21. auf 22.10.2014, haben Unbekannte in der Schrebergartenanlage „Heimgartenweg“ in Stephanskirchen mindestens fünf Gartenhäuser aufgebrochen und im Inneren teils Verwüstungen angerichtet. Dabei entstand ein Sachschaden im Wert von mehreren hundert Euro.

Die Täter nutzten offenbar das widrige Wetter mit Sturm und Regen, wodurch die beim Einbruch verursachten Geräusche schlecht hörbar waren.

Statue im Riedergarten beschädigt

Eine äußerst wertvolle Bronzestatue, die „Parona Bavariae“, gestiftet durch den Bayernbund, wurde im Riedergarten in Rosenheim mutwillig beschädigt. Dabei wurde das Zepter abgebrochen und die Statue mit erheblicher Krafteinwirkung vom Sockel fast heruntergeschoben.Dadurch entstand ein Sachschaden von rund 1000 Euro. Zum Tatzeitraum konnten leider keine genauen Angaben gemacht werden. Der Schaden wurde am 14.10.2014 festgestellt.

Für sachdienliche Hinweise, die zur Aufklärung der Tat führen, lobt der Bayernbund Kreisverband Rosenheim eine Belohnung in Höhe von 500 Euro aus. Zeugenhinweise - in beiden Fällen - erbittet die Polizeiinspektion Rosenheim unter der Telefonnummer 08031/200-2200.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser